Erlebbares Radolfzell

Barrierefreier Online-Stadtführer für Menschen mit und ohne Behinderung

 Erlebbares Radolfzell, zur Startseite

Navigation überspringen:

 

Presseinformation

: zurück zur Übersicht


Begehrtes Bienchen

„Erlebbares Radolfzell“ ist zum BIENE-Award angemeldet
von Rainer Schlegel

Der neue „Online-Stadtführer von Radolfzell für Menschen mit und ohne Behinderung“ erfüllt die Kriterien barrierefreier Webseiten. Das heißt, die Seiten sind für Behinderte und Nichtbehinderte gleichermaßen problemlos zu nutzen. Rainer Schlegel, freier Webdesigner aus Radolfzell und Initiator des Sponsoring-Projekts, hat den Stadtführer als Wettbewerbsbeitrag zum BIENE-Award angemeldet.

BIENE steht für „Barrierefreies Internet eröffnet neue Einsichten“ und ist ein Wettbewerb um die besten deutschsprachigen Webseiten, die barrierefrei gestaltet sind. Er wird von der Aktion Mensch und der Stiftung Digitale Chancen veranstaltet.

Das Internet nutzen wir seit vielen Jahren und kämpfen immer noch mit den Tücken der Browser oder mit Seiten, auf denen Informationen nur schwer zu finden sind. Schlechte Strukturierung und unverständliche Navigationsmenüs machen uns das Surfen im World Wide Web schwer.

Wo schon ein Mensch ohne körperliche Handicaps Probleme hat, stehen behinderte Menschen oft vor unüberwindbaren Hürden, wenn sie im Internet unterwegs sind. Und für sie ist das Internet das ideale Medium für Informationssuche und Kommunikation.

Der Radolfzeller Stadtführer ist barrierefrei umgesetzt nach den strengen Kriterien der „Barrierefreien Informationstechnik Verordnung“ BITV, einer Rechtsverordnung nach dem Behinderten-Gleichstellungsgesetz. Sie schreibt zum Beispiel vor, dass Bundesbehörden ihre Webseiten bis Ende 2005 barrierefrei haben müssen.

Der Radolfzeller Stadtführer bietet allen Einwohnern sowie den Gästen der Stadt und der Mettnau-Kur Informationen, welche Gebäude oder Institutionen wie gut zugänglich sind. Man erfährt, wo Hindernisse sind und welche Hilfen angeboten werden. Entscheidend ist nicht zuerst, ob zum Beispiel ein Geschäft oder eine Behörde ebenerdig zu erreichen sind. Wichtiger ist zu wissen, wieviele Stufen einen erwarten, ob die Türen breit genug sind oder ein Aufzug vorhanden ist, oder ob eine behindertengerechte Toilette da ist. Kennt man die Hürden, kann man auch schnell mit der gewünschten Stelle telefonieren und aushandeln, wie man sein Anliegen am besten erledigen kann. Das spart Wege und Ärger.

Rainer Schlegel hat den Internetauftritt kostenlos konzipiert und umgesetzt. Die Idee wurde in Gesprächen mit der Pressestelle der Stadt Radolfzell und mit Herrn Lüttin, dem Behindertenbeauftragten ausgearbeitet. Den Speicherplatz und die Webadresse stellt die Firma K&K Internet GmbH kostenlos zur Verfügung.

Interessierte Radolfzeller Geschäfte, Dienstleister und Vereine können sich kostenlos eintragen lassen. Im Herbst startet eine Werbeaktion für den Stadtführer, bei der Umfragekarten in der Stadt verteilt werden. Rainer Schlegel will dabei über den persönlichen Kontakt eine möglichst große Akzeptanz erreichen. Das tut den Einwohnern gut und dem Tourismus kann es neue Impulse verleihen. Den kostenlosen Druck der Karten übernimmt freundlicherweise die Druckerei Zabel.

Weitere Informationen:

Rainer Schlegel – agentur 52eins
Gustav-Troll-Straße 52/1
78315 Radolfzell

Telefon: 0 77 32 / 82 12 16
Telefax: 0 77 32 / 82 12 17

Internet: : www.52eins.de
E-Mail: : info@52eins.de


 Arbeiten mit Vergrößerungssoftware und Spezialtastatur

Mitmachen lohnt sich. Mit dem BIENE-Award für barrierefreie Internet-Gestaltung wollen Aktion Mensch und die Stiftung Digitale Chancen die besten deutschsprachigen Webseiten prämieren.
[Foto: Hartmut Reiche/ Aktion Mensch]

Mehr Infos

: www.biene-award.de

Screenshot

Screenshot zum Herunterladen

Für die Presse: Screenshot-Download
(JPG-Datei, 13x11 cm, 300dpi, RGB-Format, 760 KB)


Sprung zurück und nach oben